Mittwoch, 4. September 2013

Du stehst am Fenster und du schaust hinaus Und draußen scheint die Sonne, doch in dir herrscht tiefe Nacht

Erstarrt
hocke ich
in Ecken.
Klammere
mich an Kippen
und Klingen.
Verzweiflung
Angst,
PANIK,
Trauer,
Hoffnungslos.
Alles,alles ist schwarz.
Und dort hocke ich,
kleines,fettes Mädchen
und habe aufgegeben.
Liebevoll
betrachte ich
all die bunten Pillen,
die verdreckte Klinge .
Noch tanze ich
mit ihnen.
Wir kommen immer mehr
in Berührung
und auch
wenn alles im Fluss ist,
ich weiß,wir kommen
bald zusammen.
Es ist,
so furchtbar
verlockend.
Es tut mir Leid, dass ich der Bloggerwelt so den Rücken zu kehre,
doch mir fehlt die Kraft und die Worte. Ich stolpere über jedes Wort und hasse es, dass in meinem Kopf schwarze Watte mit Dornen ist. Aber seid sicher, in meinem Herzen hat jeder von euch einen Platz.

Kommentare:

  1. in meinem herzen wirst du auch immer einen platz haben. dich kann keiner ersetzten.

    AntwortenLöschen
  2. Ich wünschte ich könnte
    öfter worte von dir lesen
    es macht mich traurig
    dass du der bloggerwelt
    den rücken zukehrst
    bitte pass auf dich auf,
    kleine fee.

    AntwortenLöschen
  3. Hey!
    Nach einer etwas längeren Bloggerpause hat sich meine URL nun geändert. Falls du meine Einträge weiterhin verfolgen möchtest, kannst du das hier:
    http://super-califragilistic-expialigetisch.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  4. ich halte deine hand ein lebenlang

    AntwortenLöschen