Freitag, 8. März 2013

Du bist kurz davor und dann kommen die Zweifel.Im bauch und in der Hand Die nicht mehr aufhört zu zittern.

Ich werfe mir meine Jacke um.
Ziehe die Kapuze auf.
Nicht weil ich cool und gangsta sein will,
sondern weil ich mich dann beschützt fühle.
Ich schnappe mir meine Musik
und stopfe gewaltsam die Kopfhörer in die Ohren.
Ignoriere die Wörter
und Schreie der Mädchen.
Ich kann jetzt nicht.
Dann sitze ich auf dem eiskalten Boden.
Die Dunkelheit nimmt mich auf.
Ich verschwimme mit ihr.
Zitternd zünde ich mir eine Zigarette an.
Verliere mich in der Musik
sitze dort und lausche.
Nächste Kippe,
nächstes Lied.
"Und dann kommt diese Sehnsucht
Die nicht weiß, wo sie hin soll
Die dir Flügel verleiht
Und dich gleichzeitig platt macht"
das flüstert mir Bosse ins Ohr.
Und nach der vierten Zigarette
merke ich langsam
ein kratzen im Hals.
Die Kälte weckt mich nach und nach auf,
und ich sehe, dass
ich mir die Hand blutig gekratzt habe.
Noch eine Kippe
und die Toten Hosen brüllen in mein Ohr.
Ich bleibe noch lange dort sitzen,
verliere mich in der Musik
und vergesse die Zeit.
Bis eine Schwester kommt
und mich zurück in mein
Gefängsnis und Zuhause zieht.

Kommentare:

  1. "Und ich schau auf die blaue Welt
    Mit den Händen an den Sternen
    Mit geschlossenen Augen auf Distanz
    Ich bin so weit weg
    Um wieder nah zu sein"

    AntwortenLöschen
  2. Bloglink geändert http://ipreferthecigarettes.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. http://www.youtube.com/watch?v=XlenjrgPZCo

    AntwortenLöschen